Bis vor knapp zwanzig Jahren verlief direkt an der Elbe und am Schaalsee die innerdeutsche Grenze. Das damalige Sperrgebiet entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer wunderschön ursprünglichen Naturlandschaft mit einer ganz besonderen Fauna und Flora. Wir führen Sie in einer Rundtour durch beeindruckende Geschichts- und Naturerlebnisse.

Die historische Rad-Reise startet in Ludwigslust, wo das spätbarocke Schloss mit einem bezaubernden Park einen pompösen Auftakt zur Tour durch das Elbtal bietet. Das Schloss Ludwigslust ist mehrmals im Jahr Schauplatz für klassische Konzerte oder rauschende Kostümfeste.

Viel gediegener und ursprünglicher geht es zu, wenn Sie durch die Griese Gegend und kurz darauf durch die Elbauen fahren. Sie werden von der umwerfenden Natur begeistert sein. Einen besonders schönen Blick über die Elbauen haben sie von der Wanderdüne in Klein Schmölen, die übrigens die größte Binnendüne Europas ist, oder von der Burg Dömitz, einer beeindruckend gut erhaltenen Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert.

Sie dürfen sich ruhig auf eine tierische Vielfalt gefasst machen, denn in einem der schönsten und ursprünglichsten der Flusstäler Europas können Sie mit etwas Glück klappernde Störche, brütende Kraniche, nagende Biber und schwebende Graureiher und Seeadler erblicken.

Die Landschaft ist vielfältig und abwechslungsreich. Sie kommen durch Auenwälder und -wiesen, fahren durch Obstbaum-Alleen und über Feldwege und kreuzen mehrmals die ehemalige Grenze zwischen Ost und West, bevor Sie im Ort Zerrentin ankommen.

Das Zisterzienserkolster in Zerrentin schmiegt sich idyllisch an das steile Südufer des Schaalsees. Wenn Sie in Schlagsdorf ankommen, können Sie im ehemaligen Grenzhaus viele interessante Informationen über die Geschichte der Region erfahren, besonders wie sie durch die innerdeutsche Grenze geprägt wurde. An dieser Stelle werden sogar originale Bauteile der Grenze ausgestellt.

Auf der nächsten Etappe führt Sie die Radtour durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Seen, Wäldern, Feldern, Allen, Wiesen und Weiden, bevor Sie schon aus der Ferne die mächtige Backsteinkirche von Schönberg erblicken.