Was bereits im Jahr 1979 in Teilen von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt wurde, ist seit dem Jahr 1997 ein länderübergreifendes UNESCO Biosphärenreservat der Flusslandschaft Elbe.

Das Biosphärenreservat umfasst 3.400 Quadratkilometer und ist damit das größte seiner Art Deutschlands, das im Binnenland liegt. Es zieht sich gleich über fünf Bundesländer (Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Brandenburg) und schützt etwas, was es in Europa kaum mehr gibt, naturnahe Flusslandschaften.

In Mecklenburg-Vorpommern umfasst das Gebiet des UNESCO Biosphärenreservates vielzählige Nebenflüsse der Elbe, steile Elbuferhänge und sandige Binnendünen, es liegt zwischen den Städten Dümitz im Süden und Boizenburg im Norden.

Bereits im Jahr 1990 wurde ds Gebiet als Naturschutzpark ausgewiesen und ab 1998 als Naturpark Mecklenburgisches Elbetal ausgewiesen.

Diese einzigartige Naturlandschaft mit unzähligen Auenwäldern dient als Schutz- und Zufluchtsort für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Der beinahe ausgestorbene Elbe-Biber konnte hier wieder einen Lebensraum finden und seine Population entsprechend vermehren. Auch der geschützte Fischotter hat hier wieder ein Refugium gefunden sich auszubreiten. Im Sommer finden viele Störche an der Elbe ihr Sommerquartier. Gänse und Schwäne kommen in die Elbtalaue, um hier zu überwintern.

Nachdem Landwirte oft ihre Ernte durch die Vögel bedroht sahen, wurde von der Biosphährenverwaltung in Niedersachsen ein sogenanntes “Gastvogelmanagement” ins Leben gerufen. So werden seither Rasträume eingerichtet, wo die Vögel ungestört sind, Stromleitungen werden nach Möglichkeit in der Erde verlegt und auf manchen Flächen wird reifes Getreide stehen gelassen, um die Vögel bewusst auf diese Felder zu lenken und den Ernteausfall bei auf anderen landwirtschaftlichen Flächen zu minimieren. Das Projekt hat gezeigt, dass trotz einer großen Anzahl an Gänsen im Biosphärenreservat die Ernteausfälle in Grenzen gehalten werden konnten.

Natürlich ist die Landschaft ideal, naturnahe Erholung mit Wanderungen oder auf dem Fahrrad zu erleben. An der Elbe finden Sie fast durchgängig gut ausgebaute Rad- und Fußwege, die dazu einladen, die beeindruckende Landschaft an einem der bedeutendsten Flüsse Deutschlands zu erkunden.